Hauptseite

Auf diesen Seiten präsentiere ich Dir meine Hobbyprojekte aus dem Bereich der Elektronik. Alles, was Du hier findest, darfst Du gerne kopieren und für Deine Zwecke nutzen.

Aber bitte beachte, dass ich keine Garantie für die Richtigkeit meiner Schaltungen, Platinen oder Programme gebe.

Gewächshausbewässerung

Wie alles begann…

Es dürfte so Anfang oder Mitte 2014 gewesen sein, als ich auf die Idee kam, mein Gewächshaus mit einer Bewässerungssteuerung auszustatten. Natürlich gibt es für so etwas fertige Systeme, auch für den nicht gewerblichen Bereich…..

Zum Beitrag

Aktuell:

Das Projekt „Homebrew CPU“ hat eine Fortsetzung erfahren: https://www.dev-tronic.de/?p=252

Die neuesten Beiträge:

  • Z80Ardu – Basisplatine
    Die Basisplatine des Z80Ardu besteht lediglich aus einer Reihe von Pinheadern (weiblich) , einem Spannungsregler (5 Volt) und einem dicken Elko und einem kleinen Keramikkondensator. Die Pinheader sind einfach in Reihe geschaltet und bilden den Adressbus, den Datenbus, die Spannungsversorgung der einzelnen Platinen, einige der Steursignale des Z80 (wie zum Beispiel /RD, /RW, /INT, /NMI…),
  • Z80Ardu – PC16550 Ausgabe
    Hier die Routine mit der ich die ersten Daten über die serielle Schnittstelle des Z80Ardu ausgegeben habe:
  • Z80Ardu – Soundkarte mit SN76489 (WIP)
    Der Baustein SN76489 wurde von Texas Instruments gebaut und in vielen frühen Homecomputern und Konsolen eingebaut. Bei dem Baustein handelt es sich um einen „Digital Complex Sound Generator“ oder auch PSG (programmable sound generator) genannt. Die hier gezeigte „Soundkarte“ ist aus der Sicht der Elektronik wirklich einfach aufgebaut. Aus der Sicht der Programmierung ist es
  • Z80Ardu – Displayadapter (mit MC6847)
    Parallel zum eigentlichen Z80Ardu-Rechner wollte ich so etwas wie eine Grafikkarte bauen. Basis für den Displayadapter sollte der MC6847 sein. Dieser Chip wurde in den 80ern häufig in Heimcomputern verwendet. Der Chip hat folgende Eckdaten: Textmodus mit 16 Zeilen á 32 Zeichen Blockgrafik im Textmodus in 8 Farben Diverse Grafikmodi, max. 4 Farben, maximale Auflösung
  • 65xx – Hexadezimalumrechnung
    Hier ein paar kleine Routinen, um Zahlen hexadezimal auszugeben. Die Ausgabeprozedur ist nicht Bestandteil der Routine. Das ist auf jedem Rechner verschieden umzusetzen.
  • Z80 – 8 Bit Zufallszahl erzeugen
    Eine echte Zufallszahl mit einem Computer zu erzeugen ist oft schwierig. Allerdings reichen für viele Anwendungen auch Pseudo-Zufallszahlen. Das nachfolgende kleine Programm erzeugt eine solche Pseudo-Zufallszahl.